allgemeine

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

DIE BÜROKRATIE

BERATUNG & BEHANDLUNG

  1.  Naturheilkundliche Beratungen & Behandlungen sind mit dem Zeitpunkt der Vereinbarung verbindlich.
  2. Die Honorarierung basiert auf einem Honorar von 50,- € für eine 30minütige Beratung & Behandlung.       Alle über diese Zeit hinaus gehenden Sitzungen werden im Viertelstundentakt mit jeweils 25,- € abgerechnet.
  3. Das Honorar kann nach Beendigung der Beratung bzw. Behandlung entweder in bar oder nach Rechnungs-stellung per Überweisung auf das Konto der Sparkasse Mülheim, IBAN DE 8536 2500 0004 6085 5268,BIC SPMHDE3EXXX entrichtet werden. 
  4. Eine Absage des Termins wie auch das unentschuldigte Fernbleiben am Tage zur vereinbarten Zeit haben    in jedem Fall die Zahlung des Mindesthonorars von 50,- € zur Folge.
  5. Die Erstellung komplexer Therapiekonzepte zur eigenverantwortlichen Umsetzung durch den Patienten richtet sich nach dem erforderlichen Zeitaufwand. Das Honorar beruht dann auf der persönlichen Verein-barung zwischen Behandlerin & Patient.

UNTERRICHT

  1. Der Unterricht der fortlaufenden Yoga-Kurse findet einmal wöchentlich statt. Ausgenommen sind die gesetzlichen Feiertage des Landes Nordrhein-Westfalen sowie eine jährliche Schließzeit von 6 Wochen. Für Unterrichtseinheiten außerhalb der Schließzeit, die aus unabwendbaren Gründen nicht stattfinden können, wird entweder zu einem späteren Zeitpunkt ein Ersatztermin gestellt oder das Honorar zurückerstattet.      
  2. Das ausgefüllte Anmeldeformular zum fortlaufenden Kurs umfasst die verbindliche Teilnahme über einen Mindestzeitraum von 6 Monaten. Die Semester gelten vom 01. Januar bis zum 30. Juni und vom 01. Juli        bis zum 31. Dezember des aktuellen Kalenderjahres.
  3. Das Honorar von z.Zt. 68,- € monatlich ist jeweils zum 1. Kurstermin des Monats in bar oder per Dauer-auftrag zum 1. des jeweiligen Monats auf das Konto der Sparkasse Mülheim, IBAN DE 8536 2500 0004 6085 5268, BIC SPMHDE3EXXX zu entrichten. Diese Regelung betrifft ebenso die unterrichtsfreie Schließzeit,       da sich die monatliche Kursgebühr aus dem Jahresdurchschnitt errechnet. Sie erhalten als Nachweis Ihrer Teilnahme eine Quittung.
  4. Eine schriftliche Kündigung muss mindestens 6 Wochen vor Ablauf des gültigen Semesters, also jeweils   zum 15. des Vormonats erfolgen, da sich der Vertrag ansonsten stillschweigend um ein weiteres Halbjahr verlängert. Scheidet der Teilnehmer/die Teilnehmerin ohne Einhaltung der geltenden Kündigungsfrist aus, sind die Kursgebühren einschließlich des Verlängerungszeitraumes weiterhin zu entrichten. Der Unter-richtsplatz steht in dieser Zeit weiterhin zur Verfügung.

SEMINARE


  1. Für die Teilnahme an Einzelseminaren gilt eine Anmeldefrist von 14 Tagen vor Stattfinden. Auch mündliche Zusagen gelten als verbindlich.
  2. Das Honorar ist zum Seminartermin in bar oder zuvor per Überweisung auf das Konto der Sparkasse Mülheim, IBAN DE 8536 2500 0004 6085 5268, BIC SPMHDE3EXXX zu entrichten.
  3. Sollte nach Anmeldung binnen der zweiwöchigen Frist vor Veranstaltungsbeginn eine Absage erfolgen    oder der Teilnehmer/die Teilnehmerin entschuldigt oder unentschuldigt fernbleiben, so entbindet ihn/sie dies von seiner/ihrer Zahlungspflicht nicht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dieses Vorgehen das Fort-bestehen von Kleingruppen bei Teilnehmerausfall sichern soll.
  4. Durch plötzliche Krankheit versäumte und zahlungspflichtig gewordene Seminare können zu einem anderen Zeitpunkt unentgeltlich nachgeholt werden, sofern dieses Angebot zustande kommt. Ein Anspruch auf eine unentgeltliche Wiederholung besteht grundsätzlich nicht.

FORT- & AUSBILDUNGEN

  1. Für Fort- & Ausbildungen, die sich in der Regel aus mehreren Einheiten zusammensetzen und nur als Ganzes buchbar sind, gilt eine Anmeldefrist von 14 Tagen vor Stattfinden. Auch mündliche Zusagen gelten als verbindlich.
  2. Das Honorar ist zum ersten Fort- bzw. Ausbildungstermin in bar oder zuvor per Überweisung auf das Konto der Sparkasse Mülheim, IBAN DE 8536 2500 0004 6085 5268, BIC SPMHDE3EXXX zu entrichten. Eine monatliche Ratenzahlung ist möglich und bedarf der individuellen Vereinbarung.
  3. Sollte nach Anmeldung innerhalb der zweiwöchigen Frist vor Veranstaltungsbeginn eine Absage erfolgen oder der Teilnehmer/die Teilnehmerin dem ersten Termin entschuldigt oder unentschuldigt fernbleiben, so entbindet ihn/sie dies von seiner/ihrer Zahlungspflicht nicht. Bei Stornierung der Anmeldung vor der 14-Tages-Frist wird die Hälfte des Fort- bzw. Ausbildungshonorars fällig. Ein Abbruch der laufenden Aus-bildung macht die Zahlung der gesamten Summe erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dieses Vorgehen das Fortbestehen von Kleingruppen bei Teilnehmerausfall sichern soll.
  4. Durch plötzliche Krankheit versäumte und zahlungspflichtig gewordene Seminare können zu einem anderen Zeitpunkt unentgeltlich nachgeholt werden, sofern dieses Angebot zustande kommt. Ein Anspruch auf eine unentgeltliche Wiederholung besteht grundsätzlich nicht.

ALLGEMEINES

  1. Die Veranstaltungen werden nach bestem Wissen & Gewissen durchgeführt. Eine Teilnahme geschieht        in  der eigenverantwortlichen Einschätzung der eigenen körperlichen und psychischen Verfassung.                  Für Schäden, die sich aus Empfehlungn & Anwendungen der vermittelten Inhalte ergeben, übernimmt die Veranstalterin keine Haftung.
  2. Die Inhalte des in den Therapiegruppen üblichen persönlichen Austauschs unterliegen zum Schutz der Privatsphäre der Vertraulichkeit & Schweigepflicht aller Teilnehmenden.
  3. Für Schäden & Verluste jeglicher Art, insbesondere an mitgebrachten Wertsachen, übernimmt die Praxis-inhaberin keine Haftung.
  4. Jede/r Teilnehmende unterliegt der Hausordnung und hat den Anweisungen der Dozenten & Mitarbeiter Folge zu leisten.